≡ Menu

Grundregeln der Krisenkommunikation

Aufgabe der Krisenkommunikation ist es, schnell, ehrlich und transparent Informationen an Öffentlichkeit und Medien zu übermitteln und durch eine offensive und aktive Pressearbeit den Informations- und Meinungsbildungsprozess selbst zu steuern.

Die Kommunikation in der Krise erfordert eindeutige Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten. Die Devise im Krisenfall muss lauten „Aktion statt Reaktion“.

Aktion statt Reaktion – Vertrauen und Glaubwürdigkeit in der Krise erhalten

Durch die richtigen Maßnahmen zur richtigen Zeit werden Vertrauen und Glaubwürdigkeit erhalten und gestärkt. Je zügiger entscheidende Informationen an die Medien fließen, desto schneller erlischt das aktuelle Medieninteresse.

In den Seminaren von EMMERICH mediencoaching zur Krisenkommunikation trainieren Manager und Pressesprecher vor laufender Kamera und unter Live-Bedingungen, wie Sie im Ernstfall professionell kommunizieren, Akzeptanz für Ihre Botschaften erreichen und Imageverluste vermeiden. Sie lernen zudem, wie Sie Twitter, Facebook und andere Social Media im Krisenfall nutzen.

Schwerpunkte unserer Medientrainings zur Krisenkommunikation

• Notfallstatements vor laufender Kamera
• Kriseninterviews unter Live-Bedingungen – zur Sache, kritisch, aggressiv
• Auf Überfallinterviews reagieren
• Entwicklung von unternehmensspezifischen Krisenszenarien
• Prinzipien der Krisenberichterstattung in den Medien
• Interessen und Erwartungen von Journalisten
• Externe und interne Krisenkommunikation
• Facebook, Twitter, YouTube – Krisenkommunikation im Zeitalter von Social Media
• Vertrauen und Glaubwürdigkeit erhalten – Klar und verständlich kommunizieren
• Kurzschlusshandlungen und Kontrollverluste vermeiden
• Lenkungstechniken für kritische Interviews
• Umgang mit unfairer Kritik und verbalen Angriffen (sog. „Wadenbeißer“)
• Angemessen, seriös und glaubwürdig auftreten
• Übungen gegen Stress und Lampenfieber
• Stimm- und Sprechtraining, Atemtechniken
• Kommunikation als Haltung – Umgang mit Betroffenen, Gefühlen und Ängsten
• Verantwortung übernehmen – Spekulationen und Gerüchten vorbeugen
• Krisen-PR: Pressemitteilungen und Pressekonferenzen
• Verhalten in der Nachkrisenphase
u.a.m.

Zielgruppe

Die Medientrainings von EMMERICH mediencoaching zur Krisenkommunikation wenden sich an Manager · Führungskräfte · Betriebsräte · Unternehmenssprecher · Staatsanwälte · Wissenschaftler · Ärzte · Sportler · Verbandspräsidenten · Spitzenpolitiker und andere Personen, die mit Krisen in ihren Unternehmen rechnen müssen.

Unsere Seminare und Workshops

Buchbar sind Medientrainings vom eintägigen Einzel-Intensivtraining bis zum mehrtägigen Krisenkommunikationstraining in der Kleingruppe mit maximal 4 Personen. Neben Inhouse-Seminaren für Ihr Unternehmen bieten wir in Köln offene Workshops an. Aktuelle Termine

Medientraining on the Job

Als nachhaltige Ergänzung zu den Seminaren kann ein individuelles „Medientraining on the Job“ vereinbart werden. Wir entwickeln mit Ihnen gemeinsam Reaktionsleitfäden und Krisenhandbücher und erarbeiten mit Ihnen Strategien. Im Krisenfall stehen wir Ihnen mit unseren Knowhow beratend zur Seite.