≡ Menu

Supervision für Videoberater

Wenn Banken und Versicherungen Neuerungen einführen wie z. B. Videoberatung, Videotelefonie Expertenzuschaltung per Video, Videoidentverfahren oder auch die Videokasse, dann beschäftigen sie sich im Vorfeld vor allem mit technischen Fragen.

Auch die Schulungen, die die Mitarbeiter dieser Unternehmen erhalten, sind stark technikorientiert. Im Vorfeld der Online-Beratung wird trainiert, eine oft sehr komplexe Software zu beherrschen sowie bestimmte Abläufe und Prozesse durchzuführen.

Übersehen wird dabei leider oft, wie wichtig es ist, die Videoberater auch hinsichtlich ihrer Wirkung vor der Kamera zu trainieren.

Denn wenn man Kunden per Video beraten und ihnen Produkte oder Dienstleistungen verkaufen will, muss man in der Lage sein, sie die räumliche Distanz vergessen zu machen und ihnen das Gefühl vermitteln, sich in einer ganz persönlichen Gesprächssituation zu befinden.

Leicht umsetzbare Tipps für eine kompetente Ausstrahlung vor der Kamera

Bankberater in der Videoberatung. die Kundin chattet mit ihm via Smartphone

Kompetenz auch via Smartphone – Videoberatung im Banking

Erfahrungsgemäß schleichen sich bei den meisten Videoberatern, die ins kalte Wasser geworfen werden, ohne zuvor an ihrer Kamerawirkung zu arbeiten, Fehler ein. Oft sind es nur  Kleinigkeiten – eine zurück genommene Sitzposition, ein schief gelegter Kopf, ein ungünstiges Outfit oder ein falsches Sprechtempo. Solche scheinbar unwichtigen Details vervollständigen sich zu einem Gesamtbild mit kolossalen Auswirkungen auf den Kunden – denn er addierte einzelne Bausteine, bewusst oder unbewusst, zusammen.

Mit dem Ergebnis, dass häufig fachlich besonders versierte Mitarbeiter, die im persönlichen Gespräch als sehr vertrauenswürdig und charismatisch wahrgenommen werden, via Kamera nicht überzeugen können und vom Kunden als wenig kompetent wahrgenommen werden.

Supervision für Videoberater

Für Videoberater und Unternehmen, die ihre Medienwirkung analysieren und verbessern wollen, bietet EMMERICH mediencoaching eine bedarfsorientierte Supervision an:

Wir begutachten die Kamerapräsenz Ihrer Mitarbeiter vor Ort an ihrem Videoarbeitsplatz, oder auch im Videochat, und geben individuelle und leicht umsetzbare Tipps, wie sie mit einfachen Mitteln ihre Wirkung vor der Kamera, und damit auch auf den Kunden, deutlich verbessern können.

Bei Bedarf führen wir außerdem auch gezielte Schulungen durch, in denen die Videoberater lernen, sich vor der Kamera überzeugend, sympathisch und professionell und glaubwürdig zu präsentieren.

Zielgruppe Supervision für Videoberater

Die Supervision richtet sich vorrangig an Banken, Sparkassen, Versicherungen, Krankenkassen und Ärzte, die die Videoberatung und Videosprechstunde bereits eingeführt haben.

Des weiteren bieten wir Supervision für Bestandskunden, die nach einer ersten Praxisphase die Kamerawirkung ihrer Mitarbeiter überprüfen lassen wollen.