≡ Menu

Ute Emmerich

Ute Emmerich arbeitet seit 20 Jahre als Radio- und Fernsehjournalistin für ARD, WDR, ZDF und RTL. Sie produziert Beiträge für tagesaktuelle Magazine, Kultur- und Wissenschaftssendungen, Boulevard- und Unterhaltungsformate.

Ute Emmerich, Expertin für Medientraining, Talk und Interview

Spezialisiert ist Ute Emmerich auf die Bereiche Talk und Interview. Als Chefin vom Dienst, Redakteurin und freie Autorin verantwortet sie politische, monothematische oder prominent besetzte Talkrunden ebenso wie Streitgespräche oder Einzelinterviews in Magazinsendungen. Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt von Ute Emmerich liegt im Bereich PR. Seit 10 Jahren macht sie erfolgreich Pressearbeit für Organisationen, Institutionen und internationale Kulturprojekte. Sie plant und organisiert Pressekampagnen, Pressekonferenzen und Podiumsdiskussionen.

2008 gründete sie ihre Firma EMMERICH mediencoaching in Köln. Hier gibt Ute Emmerich ihre langjährige Erfahrung und ihr umfassendes Know-how an Profis und Branchenneulinge weiter.  Zu ihren Tätigkeitsfeldern innerhalb von EMMERICH mediencoaching gehören: Seminare und Workshops in Medienakademien sowie Kameratrainings, Interviewtrainings und Medientrainings für nationale und internationale Fortbildungseinrichtungen und Führungskräfte in Unternehmen.

Mehrfach ausgezeichnete Medientrainings zu Videoberatung und Online Sprechstunde

Ein spezielles Schulungskonzept hat Ute Emmerich für Banken, Sparkassen, Versicherungen, Call Center und alle Unternehmen, die Kunden per Video beraten, entwickelt. Dafür wurde sie beim Innovationspreis IT 2016 und 2017 in den Sparten „Communication“ und „E-Health“ mit dem „Best of“-Prädikat der Initiative Mittelstand ausgezeichnet. 2017 erhielt sie das Zertifikat außerdem im Bereich „E-Health“ für ihre Seminare zur Online-Sprechstunde für Ärzte.

Darüber hinaus ist Ute Emmerich als Dozentin an privaten und staatlichen Hochschulen tätig.

Ute Emmerich ist Mitglied im Bundesverband der Medientrainer in Deutschland (BMTD), im Deutschen Journalistenverband (DJV), im Deutschen Journalistinnenbund (JB) und beim Internationalen Frauenfilmfest Dortmund Köln (IFFF).

Ehrenamtliches Engagement

Ute Emmerich organisiert und moderiert regelmäßig den Praxiscall vom Bundesverband der Medientrainer (BMTD), ein Format, in dem sich die Mitglieder des Verbands zu fachspezifischen Themen austauschen und Qualitätsstandards festlegen.

Ute Emmerich gehört zu den Organisatoren des Filmfestes „social mov!es unplugged“. Dieses wird jährlich von der Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften der Technischen Hochschule Köln ausgerichtet.

Ute Emmerich ist festes Mitglied der Grand Jury des „Health Media Award“ (HMA), mit dem namhafte Persönlichkeiten und Projekte aus Wirtschaft, Medien, Sport, Politik und Dienstleistungen ausgezeichnet werden.

Als förderndes Mitglied untersützt Ute Emmerich über den Verein Back to Life e.V. ein Schulprojekt in den Bergen Nepals. Außerdem ist Ute Emmerich Fördermitglied im Verein Hilfe für Afrika e.V., der sich insbesondere um Bildungs- und Schulprojekte in afrikanischen Ländern kümmert.

Medienmanagerin des Jahres

Laut kress-Redaktion zählt Ute Emmerich mit ihrer Firma EMMERICH mediencoaching, zu den wichtigsten Persönlichkeiten der Medienbranche – nachzulesen im kressköpfe-Buch 2014/15.

Bereits zwei Jahre zuvor wurde sie von „kressköpfe“ aus mehr als 20.000 Persönlichkeiten und Unternehmen der Medienbranche zur Medienmanagerin des Jahres 2012 gewählt.

Ute Emmerich in den Medien

Ein Interview vom Internetportal Netzwirtschaft.net mit Ute Emmerich zu den Themen Digitalisierung der Arbeitswelt, Videoberatung und Datensicherheit finden Sie hier…

„77 Gründerinnen mit Mut“ – medium-magazin 11, 2014 porträtiert Journalistinnen als Unternehmerinnen
Das „Journalistin“-Sonderheft stellt in diesem Jahr 77 Gründerinnen vor, die trotz Medienkrise ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen – im klassischen Journalismus oder völlig abseits mit anderen Geschäftsideen. Ute Emmerich spricht im Interview über die Gründung von EMMERICH mediencoaching, ihre Erfolge, Hürden und Leitsätze und natürlich ihre Medientrainings und Videoschulungen. „medium magazin“-Autorin Katy Walther fasst zusammen: „Die Geschichte unserer ’77‘ hat mit Krise zu tun, ist aber vor allem eins: eine Mutmachgeschichte. Sie erzählt davon, dass es sich immer lohnt, den eigenen Ideen zu vertrauen, etwas zu wagen und mit Herzblut, Fleiß, Überzeugungskraft und etwas Glück letztlich zum Erfolg zu kommen.“